Wie wird man ein/e Klangstrolch-Lehrer*in

Um Klangstrolch-Lehrer*in zu werden, benötigen Sie keine spezielle musikalische Vorbildung. Grundlegende Musikkenntnisse, Rhythmusgefühl und Freude an Singen und Bewegung sind jedoch von Vorteil.

Die Ausbildung

Ihre Aus- oder Weiterbildung übernehmen erfahrene und langjährig praxiserprobte Seminarleiter*innen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, des Instituts für elementare Musikerziehung in Mainz und der YAMAHA Academy of Music Hamburg. Klangstrolch-Lehrer*innen sind Erzieher*innen und Ehrenamtliche, die entweder am Projekt "International Music Education" teilgenommen haben, oder eine Musikgarten- oder SimSaLaBim-Fortbildung absolviert haben. Viele von ihnen haben mehrere Methoden erlernt.

Die drei Methoden

Mit methodischer Praxis Qualität sichern: International Music Education, Musikgarten und Simsalabim. Die Klangstrolche verbinden bewährte mit neuen Methoden zur besten Qualität.

International Music Education

Ziel des Projekts International Music Education ist die Etablierung von regelmäßigen, in den Alltag integrierten Angeboten der musikalischen Frühförderung in Kitas. Dies geschieht durch die Ausbildung von Musiker*innen für die Arbeit in Kindertagesstätten und die musikalische Weiterbildung von Erzieher*innen. >>mehr

Musikgarten

Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und durch das gemeinsame Singen können die Kinder zusammen mit ihren Eltern ohne Leistungserwartungen ihre eigene Musikalität entdecken. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln führen das Kind in die Welt der Klänge ein. >>mehr

SimSaLaBim

SimSaLaBim wurde von der YAMAHA Academy of Music speziell für die musikalische Frühförderung in Kindergärten und Kindertagesstätten entwickelt. Die YAMAHA Academy of Music ist Kooperationspartner des Klangstrolcheprojekts und bietet kostenlose Schulungen für unsere Partnereinrichtungen. >>mehr

Kontakt

Mona Geisler
Projektleitung
040 - 822 45 68 - 19
m.geisler@kph-hamburg.de

Ulrike Geiger
Projektassistenz Klangstrolche
040 - 822 45 68 - 55
u.geiger@kph-hamburg.de